Download als .pdf Drucken Lesezeit:
Wasserleitungen und Wasserzähler auf Minusgrade vorbereiten

Wasserleitungen und Wasserzähler auf Minusgrade vorbereiten

Der Winter naht! Nachts sinken die Temperaturen bereits den Null Grad Celsius entgegen, Frost ist möglich. Nicht nur für Kundinnen und Kunden des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) ist es daher an der Zeit, freiliegende Wasserzähler und Wasserleitungen zu schützen. Dabei sollten besonders an Installationen in Gärten, Ferien- und Gartenhäusern sowie in unbeheizten Kellern gedacht werden.

Wasserschäden durch geplatzte Leitungen sind ärgerlich und durch ein wenig Vorsorge vermeidbar. Leitungen sollten spätestens jetzt entleert und sprichwörtlich warm eingepackt werden. Das bedeutet: Leitungen, die nicht entleert werden können, müssen ausreichend mit Dämmmaterial umwickelt werden. Besonders gut eignet sich dafür Mineral- oder Steinwolle.

Wichtig: Absperrhähne und Wasserzähler müssen trotz der Maßnahmen zum Frostschutz leicht zugänglich bleiben. Friert eine Leitung ein sollten auf keinen Fall Infrarotstrahler, Kerzen, Schweiß- oder Lötbrenner genutzt werden, um sie wieder aufzutauen. Sie können dann platzen und die große Hitze könnte einen Brand entfachen. Besser ist es, die Leitungen mit warmem Wasser oder warmen Tüchern aufzutauen.


Bildnachweis:
Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

26919 Brake
Wir sind für Sie da.: 0800 1801201 (kostenlos) - Mo-Fr von 7-16 Uhr
Notfall: 04401 6006

OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

26919 Brake
Wir sind für Sie da.: 0800 1801201 (kostenlos) - Mo-Fr von 7-16 Uhr
Notfall: 04401 6006
← zum vorherigen Artikel zum nächsten Artikel →
Newsletter